VfL Waiblingen - Gesamtverein

Weiter [Alt+c]Zur Übersicht [Alt+x]Zurück [Alt+y]

1988 - 1999    bis zum neuen Jahrtausend

1988
Dieter Baumann (VfL Waiblingen) gewinnt Silbermedaille 5000m in Seoul.

Der Schwäbische Turnerbund ehrt den VfL Waiblingen bei dessen Hauptversammlung für 125 Jahre Treue zum Turnen mit dem „Walter-Kolb-Schild“.

12./13. März: Die Deutschen Cross-Meisterschaften finden in der Talaue statt.

Die WLSB-Jubiläumsveranstaltung 75 Jahre Deutsches Sportabzeichen findet mit viel Prominenz in Waiblingen statt.

25. Juni: Die Männermannschaft der VfL Rasenkraftsportler wird nach 3 Durchgängen in der Bundesliga erstmals Deutscher Mannschaftsmeister.

10.September: VfL richtet das 8. Gauturnfest mit über 1200 Teilnehmern und 100 Helfern aus.

Die weibliche B-Jugend des VfL wird deutscher Vizemeister im Handball.

1989
26. Mai: Gerhard Bracht wird Bundesfachwart für Prellball.

Dieter Baumann wird Halleneuropameister über 3.000 m und Militärweltmeister über 10.000 m.

Elke und Rolf Ziegler übernehmen als Pächter die Gaststätte des VfL.

7. November: Aus der Heinrich Arnold Riege, deren berufstätige Teilnehmer Gymnastik und Geräteturnen ausüben, spalten sich die älteren, nicht mehr Berufstätigen ab und gründen am 7.11. die Un-Ruheständler. Der „ Macher“ Fritz Schelling hatte die zündende Idee. Zusammen mit Übungsleiter Willi Schraitle gründeten sie diese „Senioren- Sportgruppe“ , die in Zukunft durch ihre selbstlose Hilfe viel von sich reden macht.

1990
5. Januar: Die 2. STB Turngala in der Rundsporthalle sehen über 1500 Besucher.

Ehrungs- und Beitragsordnung sowie die Satzung werden neu erstellt. Die neue Beitragsordnung des VfL wird vom Landessportbund als beispielhaft bezeichnet und anderen Vereinen empfohlen.

Ab der VfL Post 106 wird erstmals, inklusive Anzeigenwerbung, das ganze Heft in eigener Regie erstellt.

Der VfL führt zur Mitgliederverwaltung ein EDV Programm ein.

1991
Der bis dahin dienstälteste Abteilungsleiter des Vereins, Hans Wössner gibt sein Amt ab.

Der VfL besitzt jetzt eine Triathlon-Gruppe, die der Abteilung Leichtathletik angegliedert ist.

Die Rasenkraftsportler gewinnen nach drei Bundesliga-Durchgängen die Deutsche Mannschafts-Meisterschaft.
  
Die Geschäftstelle des VfL feiert im Mai ihr 10 Jähriges Bestehen.

1992
9. März: Kinder –Turn - und Sportschule (KTSS) nimmt Betrieb auf.
Erster Leiter wird Stephan Westhäußer.

Dieter Baumann holt Goldmedaille über 5000m bei der Olympiade in Barcelona.

2.September: Der Verein verabschiedet eine Jugendordnung.

1993
Christian Waller wird Weltmeister mit der deutschen Junioren Triathlon-Mannschaft Ende August in Manchester.

Tibor Gecsek, Mitglied der Rasenkraftsport Abteilung gewinnt bei der Leichtathletik WM in Stuttgart die Bronzemedaille im Hammerwurf.

Die Gruppe der Un-Ruheständler ist stark gewachsen. Eine zweite Gruppe wird gegründet. Sie trifft sich am Donnerstagvormittag. Ab 1994 übernimmt diese Gerd Schelling von Willy Schraitle.

5.Dezember: Sportschau des VfL in der Rundporthalle

1994
Die Deutschen Kunstturn-Meisterschaften finden in Waiblingen statt.

Die FFG beginnt mit ihren Kursen.

Vereinsmitglied Rainer Brechtken wird zum Präsidenten des Schwäbischen Turnerbundes gewählt.

27.-29.Mai: Partnerschaftstreffen in Waiblingen.

30. Juni: Die Triathleten erhalten von der Dresdner Bank das „Grüne Band“ für vorbildliche Talentförderung.

16.Juli: Der VfL richtet die Deutschen Meisterschaften im Rasenkraftsport aus.

2.-4.September: In Waiblingen wird das erste Go-Sports-Festival (Jugend-Sport- und Kultur-Festival des Württ. Landessportbundes und des Schwäb. Turnerbundes) ausgerichtet.

17.-19. September: Europa-Meisterschaften der Frauen im Handball mit Gruppenspielen in Waiblingen.

1995
8. April: Larissa Kleinmann wird Deutsche B Jugend Meisterin beim 7,5 km Straßenlauf in Rheinzabern.

Im August übernimmt Hans Leimann als neuer Pächter die VfL Gaststätte.

Im September wird Triathlet Christian Waller Militärweltmeister mit der deutschen Mannschaft.

18. November: Der VfL richtet den 1. DLV Cross Cup in Verbindung mit dem 17. Staufer Crosslauf aus.

15.-17.Dezember: Deutsche Hallenmeisterschaften im Schwimmen auf der Kurzbahn in Waiblingen.

Die Heinrich-Arnold Riege wird auf Initiative von Paul Gerhardt zur Gruppe „Heinrich-Arnold-Jedermänner“.

1996
Die Triathleten gründen eine eigenständige Abteilung und starten in der neugegründeten Bundesliga.

Dirk Bockel wird Junioren-Weltmeister mit der deutschen Triathlon-Mannschaft in Cleveland.

1997
15./16. Februar: Deutsche Mannschafts-Meisterschaften im Schwimmen finden in Waiblingen statt.

Im Februar wird eine Kunst- und Turmspringer Gruppe innerhalb der Schwimmabteilung gegründet.

2. ASICS/DLV-Cross-Cup in Waiblingen. Er ist gleichzeitig die Qualifikation für die Cross EM in Belgien.

Larissa Kleinmann gewinnt Gold mit der Deutschen Junioren Mannschaft bei den Crossmeisterschaften im portugiesischen Oeiras. Außerdem wurde sie Deutsche Jugendmeisterin im Crosslauf, 5000m und über 3000m auf der Bahn.

Im Mai wird der langjährige Vorstand Dr. Fritz Brugger verabschiedet. Joachim Stiller führt weiter als Geschäftsführender Vorstand zusammen mit Ilse-Margret Franke den Verein.

1998
10. Januar: STB Gala in der Rundsporthalle.

Die Handballabteilung wird 75 Jahre alt.

7. Februar: A-Jugend Handball Länderspiel Deutschland (mit Nadine Krause und Maren Baumbach vom Gastgeber VfL) gegen Russland in der Rundsporthalle.

23.Mai: Triathlon Top4Tour mit Weltklassefeld in Waiblingen.

27.Juni: Die weibliche A-Jugendmannschaft des VfL wird Deutscher Hallenhandballmeister.

1. Dezember: Spatenstich für die zweite Halle auf dem VfL Gelände.

1999
11.Juni: Richtfest neue Halle.

Fritz Schelling findet unsere alten Fahnen, die beim Brand der Gaststätte verschwunden sind, im Bottwartal.

12.-20.Juli: Die Fußballabteilung feiert ihr 50 jähriges Bestehen.

24.Juli: Der VfL richtet die Deutschen Meisterschaften im Rasenkraftsport aus.

[Die ersten 50 Jahre]
[Die zweiten 50 Jahre]
[die nächsten 25 Jahre]
[bis zum neuen Jahrtausend]
[die Vereinsgeschichte geht weiter.]
[über 150 Jahre VfL]


<font color=blue>Bildergalerie</font> Bildergalerie



Weiter [Alt+c]Zur Übersicht [Alt+x]Zurück [Alt+y]

Suche

Anschrift

VfL Waiblingen 1862 e.V.
Oberer Ring 1
71332 Waiblingen

Telefon:
07151 98221-0

Telefax:
07151 98221-29

E-Mail:
info@vfl-waiblin...

Sprechzeiten:
Dienstag
08:00 - 13:00 Uhr
Donnerstag
08:00 - 13:00 Uhr
16:00 - 19:00 Uhr

 


ITOGETHER